• Bauunternehmen Rockstroh
  • Dipl.-Ing. Karl Heinz Rockstroh
  • Elsa-Brandström-Strasse 9
  • 40878 Ratingen
  • 02102 / 27815
  • 02102 / 28835
  • info@rockstroh-bau.de

Wärmedämmung

Den größten Anteil an der wärmeübertragenden Gebäudehüllte hat die Fassade. Daher liegt es auf der Hand, dass eine Dämmung der Fassade sehr viel Heizenergie sparen kann. Voraussetzung ist allerdings, dass die Dämmung von ausgewiesenen Fachleuten durchgeführt. Wer behaglich wohnen und gleichzeitig Energie sparen will, der hat keine Alternative zu einer fachgerechten Dämmung. Die Bauweise und die Architektur sind dabei ebenso zu berücksichtigen wie der allgemeine Zustand der Bausubstanz. Unter diesen Bedingungen wir jede nachträgliche Dämmung zu einer Herausforderung, die ein Höchstmaß an Maßarbeit verlangt. Mit unserer kompetenten und kompletten Beratung empfehlen wir dem Bauherrn das für seinen speziellen Fall effektivste Dämmsystem für die die Fassade.

Die Umsetzung erfolgt fachgerecht und nach den neuesten Erkenntnissen auf diesem Gebiet. Wir berechnen die Dämmstärke exakt nach der Art und das Typs des zu dämmenden Außenmauerwerks und stellen Wärmeverbundsysteme verschiedener Firmen her, einschließlich Putz- und Klinkeroberfläche. Wir haben daher für jede Herausforderung die optimale Lösung parat und dämmen Ein- und Mehrfamilienhäuser ebenso professionell wie zum Beispiel Bürogebäude. Die Dämmung mittels eines Wärmeverbundsystem ist einer Kerndämmung vorzuziehen. Hier werden beim Energiesparen neue Maßstäbe gesetzt, die sich mittel- und langfristige positiv auswirken, da sie Geld sparen und insgesamt den Wert der Immobilie steigern.

  • Behaglich wohnen
  • Energie sparen
  • Genaue Berechnung der Dämmstärke

Dämmung von innen

Die Dämmung der Fassade bringt nicht nur finanzielle Vorteile, sie wird auch staatlicherseits gefördert, denn der Staat fordert im Rahmen der Energiesparverordnung (EnEV) die Wärmedämmung. Sie ist Teil der Energiewende. Beim privaten Haushalt wird der größte Teil des Energiebedarfs beim Heizen der Wohnräume gebraucht. Immobilienbesitzer haben auf diesem Gebiet das größte Einsparpotenzial. Es gibt demnach ein Menge Gründe, die dafür sprechen, eine Fassade, ob Altbau oder ein Haus neueren Datums, zu dämmen. Hilfreich und energiesparend ist aber auch die fachgerechte Dämmung im Innenbereich eines Gebäudes. Gut gedämmte Wohn- und Kellerräume sparen ebenfalls Geld. Wer zum Beispiel Kellerräume zum Wohnen oder als Büro nutzt und dementsprechend heizt, für den ist es durchaus sinnvoll, die Kellerwände zu dämmen.

Dadurch wird verhindert, dass Energie ungenutzt ins Erdreich entweicht. Kellerwände können sowohl von außen als auch von innen gedämmt werden. Das Gelingen der Maßnahme setzt sehr gute Kenntnisse bauphysikalischer und baukonstruktiver Zusammenhänge voraus. Wer sich hier auf die Arbeit von Laien verlässt, muss mit gravierenden Mängeln bei der Planung und der Ausführung rechnen. Bauschäden mit den damit verbundenen Kosten sind nicht auszuschließen. Wärmedämmung ist eine komplizierte Materie, die den Spezialisten übertragen werden sollte. Ein Fachmann kennt sowohl die Anforderungen des Gesetzgebers als auch die notwendigen technischen Details zur energiesparenden Umsetzung.

  • Staatliche Förderung
  • Dämmen im Innenbereich
  • Keller nutzbar machen

Sie haben noch Fragen?

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns Ihre Nachricht oder Frage zukommen zu lassen.

Jetzt Kontakt aufnehmen